Historisches Fechten


 ...basiert auf der Frage, wie eigentlich unsere Vorfahren gekämpft haben.

 

Auf der Suche nach Antworten stießen interessierte Kampfkünstler  auf einen großen Schatz an historischen Quellen - die Ring- und Fechtbücher.

 

In diesen bis zu 700 Jahren alten Büchern finden sich detaillierte Anweisungen für den Kampf. Historisches Fechten ist somit die sportliche Rekonstruktion einer in Vergessenheit geratenen, hoch entwickelten Kampfkunst europäischer Meister des Mittelalters.

 

Diese Bücher wurden übersetzt und interpretiert, und man stellte fest dass auch der heutige Mensch damit den Gebrauch eines Schwertes, oder, wie im "Fechtsaal" den eines Säbels lernen kann. Unter dem Begriff HEMA (Historical European Martial Arts) wuchs eine weltweite Szene von Enthusiasten heran, die sich diesen Traditionen widmet.

 

Mit Gerhard Gohr, von der renommierten Gruppe "Der Fechtsaal - Gemeinschaft historischer Fechter",  konnten wir nun einen der weltweit versiertesten Experten für die Kunst des Säbelfechtens  gewinnen.

 

Trainiert und gefochten wird mit originalen historischen stumpfen Waffen, die von uns gestellt werden. Für den ersten Besuch reichen ein paar Handschuhe und Trainingsbekleidung als Ausrüstung, weitere Voraussetzungen gibt es nicht. Das Mindestalter für die Teilnahme beträgt 14 Jahre.

 

 

TuRa Büderich  -  Kampfsport in Meerbusch!